Die scherzhafte Leichtigkeit des Seins

(er)  Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a besuchten am 15. Oktober 2017 eine Aufführung der Oper „Il turco in Italia“ von G. Rossini in der Bayerischen Staatsoper in München.

Auch in diesem Schuljahr hatten Schülerinnen und Schüler wieder die Gelegenheit ergriffen und besuchten gemeinsam eine Opernaufführung. Nach den Opern „ Der Fliegende Holländer“ v. R. Wagner und „La Boheme“ v. G. Puccini in den letzten beiden Jahren stand diesmal in der Zusammenarbeit mit „Campus“, der Abteilung für Schüler- und Jugendarbeit der Bayerischen Staatsoper, G. Rossinis Opera buffa  „Il turco in Italia“ auf dem Programm.

Nach einer Inszenierung in Hamburg in München in Szene gesetzt,  erlebten 18 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a eine wahre „Komische Oper“, die keinesfalls die Lachmuskeln schonte, zumal die Protagonisten an diesem Abend vor Spiellaune sprühten. Menschen werden zur Spielfiguren eines heimlichen Drahtziehers und erscheinen doch frei und ungebunden. Im Grunde bringt diese Oper Situationen auf die Bühne, nicht Personen, und diese auch sehr zeitnah, da es sich um wenige archetypische handelt, die mit den aktuellen sehr leicht zu vergleichen sind. Alle Vorurteile, alle stereotypen Meinungen bezüglich Italienerinnen und Italienern, Türkinnen und Türken oder Angehörigen der Sinti und Roma werden bedient und sind auch nach 200 Jahren leider noch erstaunlich aktuell. Die heitere Art zur Wahrheit zu gelangen wurde von den Schülerinnen und Schüler auch sehr schnell begriffen und teilweise betroffen realisiert. Alle waren zudem überrascht, wie kurzweilig und scheinbar slapstickhaft  die „veraltete“ Form Oper sein kann, zumal wenn sie so perfekt von allen Beteiligten umgesetzt wird. Wie in den Jahren  zuvor waren die meisten so angetan, dass sie den Besuch wiederholen wollen, auch wenn sie die Schule verlassen haben. Fazit: Mit solchen Inszenierungen gewinnt die Institution Oper junges Publikum und wird sicherlich weiterbestehen. Wenn möglich, wird die Joseph-v.-Fraunhofer-Schule auch im nächsten Jahr wieder einen Beitrag hierzu leisten.

Zusätzliche Informationen